Bringen Sie bitte ein (Bade)-Tuch als private Unterlage mit. Matten und Decken sind vorhanden.
Empfehlenswert sind bequeme Kleidung mit lockerem Hosenbund und warme Socken. Ziehen Sie sich lieber ein bisschen wärmer an, denn sie werden nicht ins Schwitzen kommen.

Es gibt keine Unterscheidung in Anfänger- oder Fortgeschrittenen-Kurse.
In der Gruppenstunde erforscht jede/r mit seinen ganz eigenen Möglichkeiten und körperlichen Gegebenheiten, wie er/sie die Bewegungsaufträge umsetzt – mit Leichtigkeit und am besten mit einer großen Portion Neugier. Daraus entsteht ein ganz individueller Entwicklungsprozess.

In der Gruppenstunde finden die Bewegungssequenzen meist auf der Matte im Liegen, ab und zu im Sitzen oder auch im Stehen statt. Wenn es für Sie nicht so leicht sein sollte, auf den Boden hinunter zu kommen, finden wir gemeinsam eine passende Lösung, z. B. einen Stuhl zum Abstützen zu benützen.
Sie werden wahrscheinlich erleben, dass Sie im Fortgang des Kurses neue Möglichkeiten entdecken, leichter auf die Matte und wieder zum Stehen hoch zu kommen.
Bei Einschränkungen durch Operationen (künstliche Gelenke) o.ä. rufen Sie mich gerne an und wir können alles weitere besprechen.

So heißt die sehr interessante Biographie über Moshé Feldenkrais. Christian Buckard schildert die faszinierende Geschichte dieser nicht immer bequemen Persönlichkeit mit Bildern und vielen Originaltexten. Sehr lesenswert.

Die Securvita-Krankenkasse erstattet Ihren Patienten Feldenkrais-Kurse unter dem Thema: „Stress bewältigen – Spannungen lösen mit der Feldenkrais-Methode“